Grundkurs
Grundlagenseminar Exportkontrolle
In dem 1-wöchigen Seminar wird den Teilnehmer(inne)n das notwendige Grundlagenwissen der Exportkontrolle und des Zollrechts in kompakter Form vermittelt. Es geht um die verständliche Darstellung aller nationalen, europäischen und internationalen Vorschriften zum Exportkontroll- und Zollrecht sowie ihrer zweckmäßig organisierten Umsetzung im Unternehmensalltag.

U.a. durch fallbezogene Übungen sollen die Teilnehmer(innen) eine Anwendungssicherheit im sich ständig verändernden Dickicht der zahlreichen rechtlichen Vorgaben gewinnen. Ausgehend von der orientierenden Einführung in die grundlegende Systematik der Exportkontrolle werden das System der Genehmigungstatbestände und das Genehmigungsverfahren einschließlich der hier ebenfalls kommunizierten Verfahrenserleichterungen erläutert.

Neben dem rechtlichen und aus technischer Sicht korrekten Umgang mit Güterlisten werden die Einzelheiten der weitreichenden verwendungsbezogenen Güterkontrolle, der Embargos, der Handels- und Vermittlungsgeschäfte sowie des Technologietransfers dargestellt.
Es wird der Frage nachgegangen, wie die Genehmigungsanträge gestellt werden müssen, um so als Voraussetzung für einen möglichst reibungslosen Ablauf im Genehmigungsverfahren zu dienen.
Außerdem werden Voraussetzungen und Rechtsgrundlagen sowie der Nutzen des Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten in der Praxis der zollrechtlichen Abfertigungsverfahren erläutert. Ergänzt werden diese Themen durch Hinweise zu Außenwirtschaftsprüfungen sowie die Darstellung der Risiken straf- und ordnungswidrigkeiten-rechtlicher Verstöße und ihrer Vermeidung.

Das 1-wöchige Grundlagenseminar wird ergänzt durch 'FALEX-Refresh und Prüfung', als Bestandteil dieses Kurses.
In diesem Modul erfolgt eine kurze Wiederholung, es werden kleine Fälle durchgesprochen und auf Wunsch auch spezielle Fragen geklärt.
Am Ende des 1. Tages findet eine freiwillige schriftliche Prüfung statt. Die Besprechung des Tests erfolgt am 2. Tag.

Tipp:

Ergänzend zu dem hier beschriebenen Seminar bieten wir einen Workshop der Exportkontrolle nach EU/DE-Recht an, der für Teilnehmer(innen) gedacht ist, die ihre im Rahmen des Grundkurses erworbenen Kenntnisse praxisorientiert vertiefen und sich in angenehmer und offener Atmosphäre zu den aktuellen Neuerungen und eigenen Fragestellungen austauschen möchten.
Die Teilnehmer(innen) haben die Gelegenheit, Probleme und interessierende Fragen in den Workshop zur Besprechung / Klärung mitzubringen.
Wer dieses Angebot nicht nutzen möchte, ist zur Mitarbeit an Übungen und Fragestellungen der anderen Teilnehmer(innen) oder der von FALEX bereitgestellten Übungen herzlich willkommen.

Die Kursgebühren betragen € 2.200,- zuzügl. MwSt.

Hierin sind enthalten:
  • umfangreiche Kursunterlagen
  • Tagungsgetränke/Kaffeepausen
  • Lunch
Tagungsort: Hotel Columbus, Seligenstadt-Froschhausen (Nähe Hanau)

Termine 2021
  • Termin im April entfällt wegen Corona
  • 18. - 22. Oktober 2021

Programmablauf und Anmeldeformular liegen im pdf-Format vor.